Das wichtigste in einem Dänemark Urlaub

Wie sich die Sichtweise verändert - 27 Jahre Dänemark.

Prioritäten ändern sich mit dem Alter, aber nicht das Urlaubsziel. Erinnert ihr euch noch an euren 1 bewussten Dänemarkurlaub? Ich weiß noch das ich im Sand saß, das es Sommer war und die "komisch" redende fremden Menschen seltsam fand. Je größer ich wurde, je mehr gewann der Urlaub an Wichtigkeit.

Urlaubswünsche als Kind
Doch was war für uns als Kinder wichtig:
Super wir fahren wieder nach Vedersoe Klit - da können wir schön am Strand spielen. Das Sommerland ist nicht weit weg. Ok die fahrt zum Legoland ist immer doof - aber es macht Spaß. Mensch, hat das Haus überhaupt eine Schaukel? Kann ich in der Nähe ein Eis kaufen? Wo ist der nächste Spielplatz? Und das wichtigste: Ist da viel los? Kann ich viel unternehmen?

Ja so denkt man als Kind an seinen Urlaub.
Man fährt fast Jahr für Jahr nach Dänemark. Mal in andere Gegenden wie z.B. Blockhus, Vorupor oder doch auch mal auf die Inseln. Jedoch kehrt man in manche Gebiete immer wieder zurück.
Man sieht das sich die Urlaubsgebiete stetig verändern. Wie die
eigene Sichtweise.

Urlaubswüsnche als Erwachsener
Was ist heute - mit 27 Jahren - für mich wichtig?: Liegt das Haus schön ruhig? Denn ich möchte entspannen. In meinem Urlaub einfach abschalten können und eine Weile lang die dänische Mentalität in mich aufsaugen. Mensch in dem Gebiet ist garnicht so viel los. Perfekt denn - ich bin im Urlaub. Kein Freizeitpark? Auch nicht schlimm.
Ich gucke mir auch gerne typisch dänische Orte an. Ich mag die Dänen!
Heute fahre ich oft nach Vedersoe Klit oder in die Nähe.
Es ist für mich einfach immer noch mein Lieblingsgebiet.
Das ist das Einzige - was sich von damals bis Heute nicht verändert hat.

Lasst eure Gedanken mal in die Vergangeheit schweifen.

Blogbeitrag geschrieben von Jasmin Krottner.