Einmal Fanö, immer Fanö

Wo genießt man seinen 25. Hochzeitstag am besten? Auf Fanö natürlich!

Wir fahren seit 1992 regelmäßig jedes Jahr einmal, manchmal auch zweimal nach Dänemark. Unsere Reise führte uns von Vejlby Klit, Ulfborg, Sondervig, Bork Havn, Houstrup, Henne Strand (mehrmals) , Blavand, seit drei Jahren auf die Insel Fanö. Jetzt wo die Kinder groß sind, fahren wir nur noch zu zweit, bzw. zu dritt, unser Kind mit Fell darf niemals fehlen, Luna unsere Mischlingshündin.

Wir haben jetzt bereits zum zweiten Mal im Feriencenter Vesterhavet Urlaub gemacht. Der unverwechselbare Blick direkt auf die Nordsee ist unbeschreiblich.

Ein Urlaub auf der Insel heißt für uns die Seele baumeln lassen.
Diese Ruhe und Weite und dazu die gemütlichen Dänen, die scheinbar keine Hektik kennen und in jeder Situation nett und freundlich sind, das gibt uns Kraft, bis zu unserm nächsten Besuch.

Einmal Fanö, immer Fanö
Zuerst haben wir gelächelt, als uns jemand sagte.“Einmal Fanö, immer Fanö“ Jetzt lächle auch ich, weil ich verstanden habe, was er gemeint hat, die Insel zieht einen in ihren Bann und lässt einen nicht mehr los.

Zu einem Dänemarkurlaub gehört bei uns ein Ritual, nur dänische Lebensmittel, wenn auch etwas teurer, Den Gamle Konfitüre, Makrelensalat mit Sahne, dänischer Käse, dänisches Schmalz, dänisches Bier, Brot, Brötchen, frische Zutaten vom Bauern am Wegesrand und natürlich frischen Fisch. Zum Kaffee gibt es dann herrlichen dänischen Kuchen, zuckersüß aber sooo lecker.

Leider geht der Urlaub immer so schnell zu Ende, so auch in diesem Jahr im März, so das wir beschlossen haben unseren 25. Hochzeitstag im September in aller Ruhe und Stille auf Fanö zu verbringen. Bis dahin, Viele liebe Grüße aus dem schönen Harz, wir freuen uns schon wieder auf Fanö zu sein.

Blogbeitrag geschrieben von Familie Ulli und Karola Heidecke.

Urlaub Schoensten Insel