Leuchtturm – Dänemark Wahrzeichen mit Geschichte

{{getShowHideAdvancedFilterLabel()}}
{{getShowHideAdvancedFilterLabel()}}

{{getShowHideAdvancedFilterLabel()}}

Erweiterte Suche

Seit jeher gehören Leuchttürme zu Dänemark, wie das Softeis und der dänische Hotdog. Und das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Dänemark, trotz seiner relativ kleinen Fläche, über eine umso beachtlichere Küstenlinie verfügt. Der skandinavische Nachbar Deutschlands ist nahezu komplett von Wasser umgeben – und so ist in Dänemark ein Leuchtturm in regelmäßigem Abstand die Küste entlang geradezu notwendig. So dienen überall und damit auch in Dänemark Leuchttürme vor allem als Orientierung für die Schifffahrt. Ob an der westlichen Spitze Dänemarks Blavandshuk, bei Hvide Sande, im äußersten Norden bei Skagen oder ganz im Osten bei Stevns – überall beschreiben Leuchttürme in Dänemark die „Ränder“ des Landes.

Leuchttürme in Dänemark zur Orientierung der Schifffahrt

Schiffe, die aufs Festland zusteuern, sollten und sollen weiterhin rechtzeitig gewarnt werden – vor Untiefen und speziell an der Nordsee natürlich vorm mitunter flachen bis gänzlich trockenliegenden Wattgebiet. Ebenso dient in Dänemark ein Leuchtturm, der immer auch in Seekarten verzeichnet ist, der Schifffahrt auch zur Navigation: Durch die Peilung eines Leuchtturms an Dänemarks Nordsee oder Ostsee kann die eigene Position auf dem Meer bestimmt werden. Der Leuchtturm in Dänemark ist also auch immer eine wichtige Landmarke.

Dänemark Leuchtturm: Dünen als zusätzliche Erhöhung

Oftmals werden für einen Leuchtturm in Dänemark die Dünen als zusätzliche Erhöhung genutzt. Besonders entlang der dänischen Nordseeküste sind bis zu 25 Meter hohe Dünen an der Tagesordnung. Klar und nur logisch also, dass man sich beim Bau eines Dänemark Leuchtturms die Düne und Ihre Höhe zunutze macht und ganz einfach den Dänemark Leuchtturm auf Dünen platziert. So gewinnt der Leuchtturm noch einmal einige Meter an Feuerhöhe und überstrahlt das Meer umso weiter.

Besuch eines schönen Leuchtturms an Dänemarks Nordsee

Entlang der dänischen Nordseeküste warten einige tolle und historische Leuchttürme darauf, dass Sie sie besuchen – und vielleicht auch erklimmen, denn von oben haben Sie eine fantastische Aussicht. Machen Sie zum Beispiel mit Nordsee Holidays Urlaub in Westjütland, dann können Sie folgende, spannende Leuchttürme in Dänemark besonders schnell erreichen und sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen.

Blåvandshuk Leuchtturm in Blåvand

Dieser Leuchtturm mit original dänischem Titel „Blåvandshuk Fyr“ steht, wie sein Name bereits vermuten lässt, am Blåvandshuk und markiert so den westlichsten Punkt Dänemarks. Eine weitere Besonderheit ist, dass auch dieser Leuchtturm in Dänemark die Düne als Erhöhung nutzt. Wer den Aufstieg meistert und die Aussichtsplattform des Turms erklimmt, wird deshalb mit einer unglaublichen Aussicht belohnt. Der Blick ist frei auf die Dünenlandschaft und Ferienhäuser rundum Blåvand, sowie natürlich auf den riesigen Sandstrand und die Nordsee. Wer in die Ferne aufs Wasser sieht, der erkennt auch schnell den Grund, warum der Leuchtturm ursprünglich erbaut wurde: Das Riff „Horns Rev“, über dem das Wasser sehr niedrig steht und wo deshalb ein Offshore-Windpark erbaut wurde. Um vor den Untiefen des Riffs zu warnen, steht der Blåvand Leuchtturm seit ungefähr 1900 an seinem Platz.

Lyngvig Leuchtturm bei Hvide Sande

Dieser weiße Leuchtturm an Dänemarks Nordsee ist im Westjütland-Urlaub ebenfalls immer ein tolles Ziel und ein wahres Postkartenmotiv. So nutzt auch dieser Leuchtturm in Dänemark die Dünen als zusätzliche Erhöhung und sticht wie ein Pfeil aus der zauberhaft schönen Landschaft rundum Hvide Sande. Auch diesen Leuchtturm dürfen Besucher gern erklimmen und von oben die Aussicht genießen – nicht nur auf die Nordsee, sondern auf den Ringkøbing Fjord, der auf der anderen Seite liegt. Der Lyngvig Fyr ist Teil des Ringkøbing-Skjern-Museums und macht dänische Geschichte rundum den Leuchtturm erlebbar. Im alten Leuchtturmwärterhaus befinden sich ein kleines Café, ein Museumsshop und draußen ein großer Naturspielplatz.

Vom Leuchtturm in Dänemark Dünen und Meer fest im Blick…

…und diesen Blick sollten Sie unbedingt einmal wagen! Ist in der Nähe Ihres Urlaubsortes ein Leuchtturm, klettern Sie hinauf und entdecken Sie die Umgebung aus der Vogelperspektive, genießen Sie den Wind und zählen Sie von oben die (Spielzeug-)Ferienhäuschen – zum Beispiel in Blåvand. Und: Der Aufstieg liefert Ihnen zusätzlich eine kleine Sporteinheit, also ist der Besuch unserer Leuchttürme in Dänemark auch für Aktive immer eine super Sache!