Cold Hawaii – dänisches Surfparadies

{{vm.getLabel('Global.Loading')}}
{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}
{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}

{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}

Erweiterte Suche

Cold Hawaii, Denmark – das ist vielen auch internationalen Surfern ein Begriff. Was so treffend als „kaltes Hawaii“ bezeichnet wird, ist ein Stückchen der dänischen Nordwestküste, das es Wind- und Wellentechnisch glatt mit dem echten Hawaii aufnehmen kann – nur eben in kalt!

Cold Hawaii ist ein bei Surfern aus aller Welt beliebter Surfspot rundum das dänische Städtchen Klitmøller. Der Küstenabschnitt, den Cold Hawaii beschreibt, liegt ungefähr zwei Autostunden von Henne Strand (als geographische Mitte der Nordsee Holidays Ferienhausgebiete in Westjütland) entfernt. Für Surfbegeisterte, die rundum Blåvand, Vejers und Henne Urlaub machen, ist einen Tagesausflug in den hohen Norden Dänemarks, nach Cold Hawaii also ein super Ziel! Und das nicht nur für alle, die selbst gern einmal aufs Board steigen – auch das bloße Beobachten der vielen Surfer hier lohnt sich, denn einige von ihnen surfen tatsächlich auf Weltklasse-Niveau.

Ferienhäuser in Dänemark
{{loadingLabel}}
{{noHousesLabel}}

Zwischen Hanstholm im Norden und Agger im Süden

Zwischen den Orten Hanstholm und Agger befinden sich entlang der Küstenlinie sagenhafte 31 Surfspots, die diesem Küstenabschnitt den Titel „Cold Hawaii, Denmark“ beschert haben. Die Bedingungen für alle möglichen Arten des Surfens sind hier ideal. Fans von Wave-, Wind-, Kite- und Stand-up-Paddle-Surfing sind an diesem Küstenabschnitt bestens aufgehoben.

Durch die zwei vor der Küste im Meer liegenden Riffe, schieben Wellen von mitunter beachtlicher Größe Richtung Strand. Der Wind ist stetig und kräftig. Erfahrene Surfer können dadurch hier tolle sportliche Herausforderungen finden und sich messen. Auch für Anfänger finden sich Surf-Stellen zum Ausprobieren und Üben, allerdings ist für gänzlich Unerfahrene Cold Hawaii stets mit Vorsicht zu genießen. Eine gute Anleitung ist in diesem Falle Gold wert.

Cold Hawaii Denmark – vom 800-Seelen-Ort zur Surfer-Kolonie

Ursprünglich war Klitmøller, als heutiges Zentrum von Cold Hawaii, ein verschlafener, kleiner Ort an der dänischen Nordwestküste. Bereits im Jahre 1980 wurde der Ort dann von Surfern entdeckt und entwickelte sich in den folgenden Jahrzehnten bis heute zu einer wahren Surfer-Kolonie. Besonders im Frühsommer und Sommer wimmelt es rundum Klitmøller nur so vor Surfsportlern, die den Ort mit einer ganz besonderen Atmosphäre erfüllen. Bei den Einheimischen löste der Ansturm der Surfer auf Klitmøller anfangs gar nicht so viel Begeisterung aus, doch mittlerweile hat sich man sich im Ort damit arrangiert.

Heute rechnet man jedes Jahr aufs Neue fest mit Surfern sowie mit Tagesgästen und hat die nötigen Strukturen für sie geschaffen. So gibt es in Klitmøller für die alljährlichen Besucherscharen in Cold Hawaii Surf Shops, Restaurants, Cafés, Bäckereien und Supermärkte, die fürs leibliche Wohl der Gäste sorgen. Auch die kleinen Fischläden und -buden, die es in vielen der Orte die Küste entlang gibt, sind echte Geheimtipps unter Surfern – vor allem dann, wenn dringend ein leckerer Snack benötigt wird, nach einem langen Kampf mit den Wellen. Die schmackhaften Spezialitäten der Fischläden in Nørre Vorupør und Thisted wie auch die typisch dänischen Pölser-Hotdogs, sind zum Beispiel echte Highlights – nicht nur unter Surfern, sondern auch für alle aus Westjütland kommenden Tagesgäste.

Cold Hawaii Surf Shops und Surf-Schulen

Cold Hawaii Surf Shops

Es gibt in der Gegend um Cold Hawaii Surf Shops, die bei Bedarf viele nützliche Produkte und Ausrüstung führen, wenn vorm Sprung ins kühle Nass noch etwas fehlt. Auch für vieles, was im Zuge der Konfrontation mit den Wellen Schaden genommen hat, bekommt man hier Ersatz. Allein in Klitmøller befinden sich gleich zwei Surf Shops, die sogar im Winter, in der äußersten Nebensaison, für spontane Anfragen erreichbar sind, obwohl zu dieser Zeit abgesehen von Supermärkten und Bäckereien alles geschlossen hat und „Winterschlaf“ hält. An den Ladentüren der Surf Shops hängen aber auch im Winter Schilder mit den Telefonnummern der Shop-Betreiber, damit die Cold Hawaii Surf Shops für die Kunden dennoch erreichbar sind und bei Bedarf aushelfen können.

Surf-Schulen

Da sich rundum Klitmøller eine so ausgeprägte Surfkultur etabliert hat, ist natürlich auch die eine oder andere Surfschule mit von der Partie. Besonders Anfänger finden hier tolle Surf-Lehrer, die Ihnen beim ersten oder auch zweiten Versuch auf dem Brett mit Rat, Tat und der nötigen Erfahrung zur Seite stehen. Doch auch für Fortgeschrittene lohnt es sich durchaus immer wieder, den einen oder anderen Tipp vom Profi in Anspruch zu nehmen.


Veranstaltungen rundum Cold Hawaii

Klitmøller zieht internationale Surf-Prominenz an – Cold Hawaii Denmark Worldcup

Klitmøller und umliegende Orte ziehen mit tollen Veranstaltungen immer wieder wahre Surf-Prominenz nach Cold Hawaii in Denmark, das deshalb auch Weltklassesurfern ein Begriff ist.

Da die Surfbedingungen denen im „Warm Hawaii“ so sehr ähneln, wird sogar eine echte Weltmeisterschaft in Klitmøller ausgetragen. Jedes Jahr findet hier der „Cold Hawaii Worldcup“ statt, bei dem viele international renommierte, um nicht zu sagen die weltbesten, Surfer gegeneinander an.

Surffestival „Surfjoint“

Eine weitere Veranstaltung, die sich auch glatt für einen Besuch als Nicht-Surfer lohnt, ist das Surffestival Surfjoint, das jedes Jahr vom Ort Klitmøller und dem heimischen Surfclub „NASA“ („North Atlantic Surf Association“) organisiert wird. Anlässlich dieses Festivals finden Konzerte von interessanten Bands und DJs, kostenloser Surfunterricht und Paddle-Surfen statt. Dazu werden im Rahmen des Surfjoint auch ein Surffilmfestival und ein großes Open-Air-Barbecue veranstaltet. Das Festival hat jedes Jahr über 1000 Teilnehmer. Ob man selbst aktiver Surfer ist oder nicht – ein Besuch lohnt für jedermann! Auch im Ferienhausurlaub in Westjütland, kann man super im Rahmen eines Tagesausflugs auf dem Surfjoint-Festival in Klitmøller vorbeischauen.