Markstien (Marschpfad)

Der Marskstien ist eine 54 km langer Wanderweg, auf dem Sie Dänemarks größtes Marschgebiet, die Tønder-Marsch, durchqueren können. Hier finden Sie eine ganz besondere Landschaft vor, die durch das Leben der Menschen mit dem und gegen das Wasser geformt wurde. Diese lebendige Kulturlandschaft umfasst auch eine einzigartige Vogelwelt mit Gebieten von besonderem internationalem Wert.

Teile des Gebiets sind ein Nationalpark und UNESCO-Welterbe. Am Rande der Marsch treffen Sie auf eine Reihe besonderer Ortschaften. Tønder, Møgeltønder und Højer liegen am sogenannten Geeststrand. Dabei handelt es sich um ein etwas höher gelegenes Landstück, auf dem die Menschen in Sicherheit vor dem Wasser leben konnten. Rudbøl und Nørremølle sind die einzigen Ortschaften in Dänemark, die auf Deichen errichtet wurden. Unterwegs erleben Sie die ganz besondere Marsch - ein niedrig gelegener Landstrich, der ursprünglich vom Meer überschwemmt war. Dies führte dazu, dass die Lehmpartikel des Meerwassers ausgefällt wurden und den fruchtbaren Lehmboden der Marsch bildeten. Heute werden das Meer und das Flusswasser mithilfe von Deichen ferngehalten.