Nationalmuseets Kommandørgård

Der Nationalmuseets Kommandørgård ist einer von Rømøs reichen alten Erbhöfen, der sowohl was die Wohnung als auch die Gebäudeflügel angeht, voll möbliert ist. Der Reichtum und die prächtige Innenausstattung des Hofes sind ein deutlicher Ausdruck für die hohen Erträge, die die „Kommandeure“ (Kapitäne) von Rømø mit Walfang und Handel erzielten. Dieser Reichtum wurde auf der Heimatinsel investiert.

Der Hof stammt aus dem Jahr 1748 und ist Zeuge des Wohlstandes, den die „Kommandeure“ (1700-1800) nach Rømø brachten. Er wurde mit Paneelen, Decken und Türen umfassend restauriert. Die Wände sind mit holländischen Fliesen bedeckt, und das Inventar ist nach dem Standard der Vergangenheit sehr gediegen. „Kommandeur“ ist der holländische Ausdruck für „Kapitän“, und es gab damals ständig 50 Seeleute auf Rømø, die als Kapitäne auf holländischen und deutschen Schiffen Walfang vor Grönland betrieben.

 

Adresse
Juvrevej 60
6792 Ræmø
www.en.natmus.dk (auf Englisch)

Öffnungszeiten
Ostern 18.04. - 22.04: Do – Mo 10 - 15 Uhr
Frühjahr 01.05. - 31.05: Di – So 10 - 15 Uhr
Hochsaison 01.06. - 30.09: Di – So 10 - 17 Uhr
Herbstferien 16.10. - 21.10. Di – So 10 - 15 Uhr
Montags geschlossen, ausgenommen Ostern.